XNSPY Erfahrungen 2021: wie gut ist die App?

Jörg Müller
XNSPY-Erfahrungen

Wenn es um Spionage auf dem Handy geht, finden Sie stets ähnliche Tipps und Ratschläge bei Google. Doch das Problem ist, dass nicht alle Apps wirklich gut sind. Hier beschreiben wir unsere XNSPY Erfahrungen in jedem Detail!

So kann es auch mal sein, dass ein Programm, das eigentlich relativ gute Dienste leistet, schlechte Kritik einstecken muss. So geschehen bei der XNSPY-App. Wie bei Sitejabber beschrieben, schneidet die App überraschend schlecht ab. Hatten wir uns doch erwartet, dass die Bewertung besser ausfällt. Aber so kann man sich irren.

Wir haben deshalb ebenfalls verschiedene Apps, die zur Spionage auf Handys zum Einsatz kommt, getestet und berichten nun über unsere XNSPY Erfahrungen und ziehen einen Vergleich zu Top-Apps.

Inhaltsverzeichnis

Was ist XNSPY?

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Möglichkeit, ohne direkten Zugriff auf ein Smartphone diverse Funktionen zu überwachen. Beispielsweise diverse Instant Messenger oder die Anrufprotokolle… Oder eine Ortung wäre möglich. Wie gesagt. Ohne dass man das Handy in Händen hält.

Und nun stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn von all dem der Besitzer des Handys nichts mitbekommt. Klingt nicht schlecht, oder? Genau das können gute Spy-Apps wie XNSPY.

xnspy app

Wie funktioniert XNSPY?

Es handelt sich um eine App, die man am Android-Zielhandy installiert bzw. die über die iCloud-Logindaten auf ein iPhone zugreifen kann. Um das Ganze im Rahmen zu halten, berichten wir über die XNSPY Erfahrung mit Android Geräten. Dem Thema iPhone widmen wir uns an anderer Stelle.

Es handelt sich um eine App, die man auf dem Android-Gerät installiert. Sie bedient sich sämtlicher integrierter Funktionen des Handys, angefangen von GPS über Fotokamera, Mikrofon und Datenspeicher und schafft es effektiv, sämtliche Funktionen zu überwachen und alle möglichen Vorgänge zu protokollieren.

Ein Spiegelbild von allem, was für Sie als Überwacher nützlich ist, wird angefertigt und sicher auf einen Speicher im Internet übertragen. Auf diesen greifen Sie mittels Login-Daten zu und lesen nach, was auf dem Zielhandy alles geschrieben und gemacht wurde.

Der Nutzen des Ganzen ist einfach. Jede Person, die man überwachen muss, kann man überwachen, wenn man Zugriff auf das Handy hat. Das ist natürlich nicht legal, wenn man Fremde wie Angestellte oder Freunde überwacht. Es ist grenzwertig, wenn man den eigenen Partner überwacht, aber es ist legitim, wenn man die eigenen Kinder überwacht.

mspy-banner-image
Eine bessere Lösung zur Überwachung gibt es nicht!
Anmelden. Installieren. Überwachen.

Welche Features bietet XNSPY?

Und das führt uns direkt zu den Features und Funktionen, mit denen XNSPY aufwarten kann. Dass diese im XNSPY Test nicht alle gleich gut abgeschnitten haben, sei an der Stelle nebensächlich. Die App beherrscht dennoch einige Disziplinen der Überwachung sehr gut. Dazu zählen beispielsweise:

Features_XNSPY

  1. WhatsApp Spionage – Wie der Name schon sagt, kann dieses Feature WhatsApp überwachen. Wenn die eigenen Kinder mal wieder stundenlang nur Chatten und Bilder austauschen, können Sie sehen, worüber sie sich mit wem unterhalten
  2. GPS-Ortung – Auch dieses Feature ist vielen ein Begriff. Egal ob das Handy verloren oder gestohlen wurde. Mit dieser Funktion findet man es wieder – und die Kinder natürlich auch.
  3. Anrufüberwachung – Wenn man wissen möchte, mit wem die Liebsten wann und wie lange telefoniert haben, ist das die richtige Funktion dafür.
  4. Überwachung der Browserchronik – Wie der Name schon sagt. Die Weiten des WWW sind unergründlich. Wer wissen will, welche Seiten die Kids besonders gerne aufrufen – das ist das Feature, das Sie brauchen.
  5. SMS-Mitlesen – Man glaubt zwar, dass SMS ein Auslaufmodell sind, doch weit gefehlt. Lesen Sie alle ein- und ausgehenden SMS, selbst wenn sie auf dem Smartphone längst gelöscht sind.
  6. Instagram-Überwachung – Instagram ist eine Plattform für Selbstinszenierer. Wenn Sie befürchten, dass Ihr Kind zu viel von sich Preis geben könnte, sollten Sie den Account einfach überwachen.
  7. Facebook-Überwachung – Hier gilt selbiges wie für Instagram.
  8. Tinder-Überwachung – Das betrifft hoffentlich nicht Ihre minderjährigen Kinder und im Idealfall auch nicht Ihren Partner. Aber dieses zwielichtige Flirtportal kann man überwachen.

Download und Installation von XNSPY

Laut Hersteller dauert es vom Aufrufen der Website von XNSPY bis zur vollendeten Installation fünf Minuten. Das ist eher unrealistisch. Aber in 10 Minuten ist das durchaus machbar. Erst überzeugt man sich von den XNSPY Kosten. Der Dienst ist nicht kostenlos. Das Paket, das man haben will, muss man erwerben. Einen Probemonat kann man kostenlos in Anspruch nehmen, wenn man möchte.

Man meldet sich für das jeweilige Paket an und bestätigt die Bestellung mittels E-Mailadresse. Die App als Download-Paket findet man in einer E-Mail, die auch die Installationsanweisung enthält.

Nun braucht man das Zielhandy für eine gewisse Zeit lang. Nur so kann man XNSPY installieren. Man öffnet das E-Mail und startet den Download und die Installation der App. Man muss Android aber die Erlaubnis geben, auch Apps unbekannter Hersteller zu tolerieren. Sonst ist das zum Scheitern verurteilt.

Und damit das klappt, braucht man Root-Rechte auf dem Smartphone. Hier hilft der Kundendienst gerne weiter. Der Rest ist dann sehr geradlinig und einfach. Nach der Installation kann man das Handy zurückgeben. Jetzt beginnt das Überwachen via Internet.

Über die XNSPY Kosten

xnspy kosten

Wer die Wahl hat, hat die Qual. So könnte man beschreiben, was man geboten bekommt. Abhängig von Laufzeit und Paketumfang werden XNSPY-Abos zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Das monatliche Paket kostet rund 36 US-Dollar (XNSPY Pramie Edition) oder auch rund 30 US-Dollar (XNSPY Grund Edition). Man muss abwägen, welche Dienste man nutzen will. Generell gilt: lange Laufzeiten sind günstiger.

XNSPY vs. mSpy – Der Vergleich macht sicher

Wir haben nun eine ganze Menge über XNSPY geschrieben, uns aber noch immer bedeckt gehalten, was wirklich empfehlenswert ist. XNSPY wirbt mit über 30 Features, angefangen von WhatsApp-Überwachung bis hin zur Fernkontrolle des Handys. Doch leider erweist sich im Test manches als unausgereift.

mSpy hingegen zeigt keine Schwächen. Die Kosten sind im ähnlichen Segment angesiedelt. Aber man kann aus mehreren Funktionspaketen auswählen. Das bietet mehr Optionen. Besonders in Sachen Ortung und Fernkontrolle ist mSpy dem Konkurrenten um Längen überlegen. Wer mag, soll beide mSpy und XNSPY Erfahrungen in Form eines Test-Abonnements vergleichen. Dann sind Sie sicher.

Unser Fazit zu XNSPY Erfahrungen

Die Idee der Überwachung per Handy ist relativ jung. Dennoch gibt es inzwischen sehr gute Apps, die über viele Jahre erprobt wurden und die den Beweis angetreten haben, dass Spy-Apps um Welten besser sind als ihr Ruf.

Dass diese Leistungen, die sie erbringen, nicht kostenlos sind, dürfte jedem klar sein. Ein gewisses Budget sollte man für das Abonnement allemal einkalkulieren. Überlegen Sie gut, welche Features Sie benötigen. Und vertrauen Sie nur auf die besten Apps auf dem Markt. Ansonsten werden Sie enttäuscht sein.

mspy-banner-image
Eine bessere Lösung zur Überwachung gibt es nicht!
Anmelden. Installieren. Überwachen.
Jörg ist Motivationsredner, Journalist, Texter und Kaffeesüchtiger. Als Student entwickelte er die Fähigkeit, ansprechende und inspirierende Inhalte zu schreiben. Jörg ist Autor mehrerer Selbstbewertungstrainings, zahlreicher Psychologieartikel und digitaler Produktbewertungen.

2 Kommentare

  • Was tut man wenn es 2 Tage einwandfrei funktionierte, aber plötzlich seit über 24 Std. keine Verbindung mehr besteht? Wurde definitiv nicht „gefunden“ und Zielgerät ist im Internet..auch die sms mit 1000000 half nicht.. Es kann doch nicht sein, dass man es ständig neu installieren müsste..Gibt es da einen Tipp? Sonst werde ich das Abo wieder kündigen und mein Geld bei Visa zurück holen.

  • Wie kann man nur seine Kinder wie Verbrecher und Knastis behandeln. Das Gerät überwachen und den Kindern jegliche Privatsphäre zu nehmen.. das ist ein Verbrechen! jeder sollte sich schämen der seinem Kind sowas antut

Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zurück zum Anfang
Abonnieren Sie unsere Newsletters